Glückskugeln – Bliss Balls

Nur 5 Zutaten + Toppings

Diese Bliss Balls sind sehr lecker, deutlich gesünder als „normale“ Schokolade und „Die schmecken ja tatsächlich nach Schokolade“ wie meine liebe Kollegin neulich meinte. Genau. Ich hab ewig nach einem Rezept gesucht und bin bei Melissa Hemsley fündig geworden. Keine Kichererbsen oder Datteln, die du rausschmeckst und wenn sie dir nicht süß genug sind, kannst du etwas mehr Ahornsirup nehmen.

Außerdem lassen sich die Bliss Balls noch aufpeppen mit 1-2 TL Lupineneiweiß und optional 50g gehackte und geröstete Haselnüsse, in diesem Fall lassen sie sich allerdings nicht mehr so einfach rollen. Ich schneide dann einfach kleine Blöcke und lasse die Toppings weg.

Die Kugeln halten sich im Kühlschrank gut eine Woche.

Zutaten

  • 120 g Cashewmus
  • 40 g Kokosöl
  • 50 g Ahornsirup
  • 70 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 1 Prise Salz
  • zum Einhüllen: 1 EL Kakaopulver, 1 EL Kokosraspel, 1 EL gehackte Mandeln oder Zimt oder...
Blissballs vegan Rezept Sarah Tardy

Zubereitung

  • Kokosöl mit Ahornsirup, Kakaopulver, Cashewmus, Salz, (opt. Lupineneiweiß + Haselnüsse) in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur unter Rühren vermischen
  • Die Mischung in eine Form/Schüssel füllen und im Kühlschrank abkühlen lassen (oder 30 min im TK)
  • Wenn die Masse fest ist, kleine Portionen mit einem Löffel entnehmen und mit den Händen rasch zu etwa 2-3 cm großen Kugeln formen
  • Zum Einhüllen der Bliss Balls die Toppings auf verschiedene Teller geben und die Kugeln darin rollen
  • Servieren oder kalt stellen

Viel Freude beim Nachkochen!

Bereit für mehr Gesundheit?  Registriere dich für meinen Newsletter, mit Informationen und Tipps zu einem gesundem Lebensstil und erhalte mein E-Book

„10 Gesundheittipps, die jede Frau kennen sollte und die du heute schon umsetzen kannst“

Wir erheben, verwenden und verarbeiten deine Daten gemäß den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung.